header banner
Default

Afrika: Belt and Road Forum + Kakao-Gerangel + Ägypten in Zahlungsnot Tabelle


Africa.Table #52 / 24. Oktober 2023

  • Neue Seidenstraße bietet nun auch Hilfe beim Schuldenabbau
  • Größter Kakaolieferant der EU unter Druck
  • Goodwell will Rendite und Nachhaltigkeit vereinen
  • Ägypten muss Zahlungsausfall ohne westliche Hilfe abwenden
  • Scholz und Steinmeier reisen nach Afrika
  • Entwicklungshilfe zur Eindämmung von Migration weitgehend ineffektiv
  • Afrika fehlen 1,6 Billionen Dollar zur Erreichung der SDGs
  • Amazon strebt nach Südafrika
  • Rob Floyd – Erklärung von Marrakesch: Ein Aufruf zum Handeln für eine globale Finanzreform
  • Presseschau
  • Heads: Katrin Dietzold – Leipziger Bauunternehmerin auf Sansibar
  • Dessert: Kontinent der Millionäre

Liebe Leserin, lieber Leser,

um Afrika herum scheint sich eine rege Gipfeldiplomatie entwickelt zu haben. Kurz nach der Brics-Konferenz und der Weltbanktagung reisten viele afrikanische Delegationen nach Peking zum Dritten Forum der Belt and Road Initiative, auch als die Neue Seidenstraße, bekannt. Andreas Sieren berichtet über diese Konferenz, die neue Akzente setzte.

Unterdessen ist Ägypten in Zahlungsnot geraten. Die Währungsreserven der Zentralbank genügen jedenfalls nicht, um die zahlreichen Auslandsanleihen zurückzuzahlen, die in den nächsten Monaten fällig werden. Zwar waren viele amerikanische und europäischen Politiker im Rahmen der neuen Nahostkrise in Kairo. Doch über Geld sprachen sie offenbar nicht. Ägypten bekommt Hilfe aus unerwarteten Quellen.

Auch neben diesen Berichten bieten wir Ihnen wieder eine breite Auswahl an Analysen, News, Porträts und einer internationalen Presseschau. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

Analyse

Neue Seidenstraße bietet nun auch Hilfe beim Schuldenabbau

VIDEO: Putin Arrives in Beijing for China's Belt and Road Forum
Bloomberg Quicktake

Alle wichtigen Volkswirtschaften aus Afrika waren vergangene Woche in China präsent, als der chinesische Präsident Xi Jinping die Meilensteine der ersten Dekade der Belt and Road Initiative (BRI) präsentierte. Während Chinas Beziehungen mit westlichen Staaten meist schwierig sind und diese die BRI kritisieren, suchten afrikanische Regierungen beim dritten BRI-Forum nach 2017 und 2019 die Nähe zu China.

Rund 130 hochrangige Staatsvertreter waren der Einladung Chinas gefolgt, darunter 23 Staatsoberhäupter oder Regierungschefs. Das war ein deutlicher Rückgang von 37 Top-Gästen im Vergleich zum Forum von 2019. Die afrikanischen Vertreter hingegen kamen in etwa gleicher Stärke:

  • Mustafa Madbuli, der ägyptische Premierminister
  • William Ruto, der Präsident von Kenia
  • Abiy Ahmed, Premierminister von Äthiopien
  • Denis Sassou-Nguesso, Präsident der Republik Kongo
  • Adriano Maleiane, Premierminister von Mosambik
  • Kashim Shettima, Vizepräsident von Nigeria

Dies entsprach etwa der afrikanischen Repräsentation im Vergleich zum vergangenen Forum. Im Fall Europas ging die Teilnahme jedoch stark zurück. Von dort kamen nur zwei Staatsvertreter, der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán und der serbische Präsident Aleksandar Vučić.

  • China
  • Staatsschulden
  • Wirtschaftspolitik

Jetzt weiterlesen

VIDEO: A Review of the 3rd Belt and Road Forum - CGSP Roundtable Episode 1
The China-Global South Project (CGSP)

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am Africa.Table? Jetzt einloggen

Sources


Article information

Author: Rodney Lee

Last Updated: 1698618361

Views: 736

Rating: 4.1 / 5 (109 voted)

Reviews: 96% of readers found this page helpful

Author information

Name: Rodney Lee

Birthday: 1938-03-28

Address: 77021 Mayo Mission, South Kara, VA 14809

Phone: +3997994252797859

Job: Forester

Hobby: Cooking, Reading, Tea Brewing, Playing Chess, Raspberry Pi, Motorcycling, Role-Playing Games

Introduction: My name is Rodney Lee, I am a ingenious, clever, important, candid, rare, steadfast, radiant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.